Anders sein zu müssen

Anders sein zu müssen, als wir sind, um andern zu gefallen – der Kummer darüber lässt ihn uns den andern zum Vorwurf machen, weil wir ihn uns selbst nicht eingestehen – oder spät und wenn, dann zu spät. (Georg Neureither)

Trikotagengeschäft

… Trikotagengeschäft… (Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer, 6. Aufl. 2021, S. 166)

Fabelhaft!

Fabeln…, die fast immer von den Tieren handeln und fast immer die Menschen meinen. (Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer, 6. Aufl. 2021, S. 141)

Was wesentlich ist

Ich wünschte…, es gäbe mehr Menschen, die Zeit hätten, sich an das zu erinnern, was wesentlich ist. Geld und Rang und Ruhm, das sind doch kindische Dinge! Das ist doch Spielzeug und weiter nichts. Damit können doch wirkliche Erwachsene nichts anfangen. (Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer, 6. Aufl. 2021, S. 135)

Kästner ganz Jurist

An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern… (Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer, 6. Aufl. 2021, S. 107 f.)

Die Pflicht des Lehrers

Ein Pauker hat die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, sich wandlungsfähig zu erhalten. Sonst könnten die Schüler ja früh im Bette liegen bleiben und den Unterricht auf Grammofonplatten abschnurren lassen. Nein, nein, wir brauchen Menschen als Lehrer und keine zweibeinigen Konservenbüchsen! Wir brauchen Lehrer, die sich entwickeln müssen, wenn sie uns entwickeln wollen. (Erich Kästner, Das…

The Remains of the Way

[D]er Weg behält die Schritte. (Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer, 6. Aufl. 2021, S. 36)

1933!

… Funkfotografie… (Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer, 6. Aufl. 2021, S. 33)

Kolonialwarengeschäft

… Kolonialwarengeschäft… (Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer, 6. Aufl. 2021, S. 20)

Mut und Klugheit

Mut ohne Klugheit ist Unfug; und Klugheit ohne Mut ist Quatsch! Die Weltgeschichte kennt viele Epochen, in denen dumme Leute mutig oder kluge Leute feige waren. Das war nicht das Richtige. Erst wenn die Mutigen klug und die Klugen mutig geworden sind, wird das zu spüren sein, was irrtümlicherweise schon oft festgestellt wurde: ein Fortschritt…

Liebesgrüße nach Moskau

Wenn wir uns schon so dermaßen schwer damit tun, der Ukraine angemessene Waffen zu geben, können wir ihr dann nicht wenigstens z.B. Astrid Lindgrens „Die Brüder Löwenherz“ in angemessener Anzahl liefern?

Gelebte Antithese

Zitat des Tages: „Die Europäische Union ist die gelebte Antithese zu Imperialismus und Autokratie. Deshalb ist sie Machthabern wie Putin solch ein Dorn im Auge.“

Mensch, nicht Dreck

[E]s gibt Dinge, die man tun muss, sonst ist man kein Mensch, sondern nur ein Häuflein Dreck… (Astrid Lindgren, Die Brüder Löwenherz, 55. Aufl. 2021, S. 166)

Streiche Tengil, setze Putin

Tengil begreift nicht, dass er Menschen, die für ihre Freiheit kämpfen und fest zusammenhalten…, niemals unterdrücken kann. (Astrid Lindgren, Die Brüder Löwenherz, 55. Aufl. 2021, S. 134)

Tyrannenangst

Tyrannen haben immer Angst… (Astrid Lindgren, Die Brüder Löwenherz, 55. Aufl. 2021, S. 125)

Wenn die Gefahr am größten ist

Manchmal, wenn die Gefahr am größten ist, rettet man sich, ohne zu überlegen. (Astrid Lindgren, Die Brüder Löwenherz, 55. Aufl. 2021, S. 93)

Wer Verräter mag

Einen Verräter mag wohl niemand, selbst wenn er einem nützt. (Astrid Lindgren, Die Brüder Löwenherz, 55. Aufl. 2021, S. 86)